panorama kokerei zollverein

Freitag, 25. Juni 2010

ehem. pfarrhäuschen in essen-katernberg, viktoriastr


fotografiert von wausk in 2010


Merkmale:1910-11;
2-geschossiges, verputztes Gebäude über rechteckigem Grundriß, an der Straßenseite mit einem mächtigen verschieferten Dachhaus, an einer Seitenfassade Zwerchgiebel und zwei Fenster mit bunter, originaler Verglasung; seitlicher 1-geschossiger Vorbau mit Walmdach und zwei Eingängen.
Das Gebäude ist Dokument der reformierten Stömung in der Architektur vor dem 1. Weltkrieg. Es repräsentiert eine typische Bauaufgabe in der vom Bügertum geprägten Periode der Hochindustrialisierung zu Beginn unseres Jahrhunderts. Bauherr des Gebäudes war [das] Steinkohlen-Bergwerk Zollverein. Damit ist es Beispiel des von einem wichtigen Sektor der Ruhrgebietsindustrie getragenen Wohnungsbaus.

(aus: Denkmalliste der Stadt Essen, Stand: 01.02.2001)



http://www.cliolink.de/denkmalliste/bezirk06/katernberg/000000952212ac77e.html


http://maps.google.de/maps?q=51.500356,7.041292&um=1&ie=UTF-8&sa=N&hl=de&tab=wl