panorama kokerei zollverein

Mittwoch, 19. März 2014

pico-bello-sauberzauber aktion des siedlerrings '' Glückauf '' in essen-katernberg, zwischen bruchstr, köln-mindener str und im westerbruch


fotografiert von wausk in 2014

quelle:  ein link von radio essen

auszug aus dem link:
Mit Müllsäcken, Zangen und Handschuhen sind die Helfer auf Wiesen, Spielplätzen oder Straßen unterwegs. In Bedingrade und Schönebeck haben sich zum Beispiel verschiedene Gruppen und Vereine zusammengetan. Der Siedlerring "Glückauf" in Katernberg will das Stück zwischen Im Westerbruch und Bruchstraße aufräumen.








http://www.lokalkompass.de/essen-nord/politik/katernberg-konferenz-wird-aktiv-gegen-dreck-ecken-im-bezirk-zollverein-d413402.html
Auszug aus dem beitrag :
Siegfried Brandenburg vom Schonnebecker Werbeblock bilanziert: „Privatgrundstücke, öffentliche Flächen, die von der EBE gereinigt werden, öffentliche Flächen, die von Grün und Gruga gereinigt werden...“ Einfach alle seien betroffen.
Problematisch vor allem: Containerstandorte. Weshalb es für die Bezirksvertretung immer schwieriger wird, Stellen zu finden, an denen nicht sofort die Nachbarschaft protestiert. Jeder schätzt kurze Wege zum Container, aber nicht den Anblick vor seiner Tür.
Zur Nennung weiterer Dreck­ecken wurden auf den Konferenztischen am Sonntag im Triple Z Listen ausgelegt. Die Bürger machten regen Gebrauch. Weitere Meldungen, so Johannes Maas vom Werbering Katernberg, können auch unter www.katernberg.de vorgenommen werden.